Overwatch ist ein klassischer Multiplayer-Ego-Shooter, der von Blizzard Entertainment entwickelt wurde. Das Spiel erschien erstmals im Mai 2015 die Playstation 4, Xbox One und für Windows. Im Oktober 2019 kam eine Version für Nintendo Switch auf den Markt.

Wir erklären Ihnen zu Anfang das Spielprinzip und danach gehen wir auf den Punkt Overwatch-Wetten ein. Bei uns erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihre eigenen Wettfähigkeiten verbessern und welche Punkte Sie beim Wetten beachten sollten.

Zwei Teams zu jeweils sechs Spielern treten in Overwatch gegeneinander an. Die Teams kämpfen innerhalb eines bestimmten Zeitraums und müssen den Standort unter Kontrolle halten. Falls Sie sich für den Modus Deathmatch entscheiden, spielt jeder Spieler gegen jeden. Hier wird versucht so viele Kills zu erreichen wie möglich. In jedem Modi ist das Ziel, die Gegner auszuschalten, wie es auch in allen Ego-Shooter üblich ist. Die Charaktere unterliegen bestimmten Rollen:

Schaden: Jene Helden, der Rolle Schaden zugeordnet sind, müssen viele Schadenpunkte sammeln. Diese Champions sind selbst anfällig und besitzen nur wenige Lebenspunkte.

Tank: Die Panzer-Spieler verfügen über zahlreiche Lebenspunkte und sollen bewusst, dass die Gegner auf sich lenken. Auch diese können Schaden erleiden, jedoch nicht in dem Ausmaß wie die Schadenstruppe.

Unterstützung: Die Unterstützer sind da, um andere zu heilen oder zu beschützen. Sie laufen im Schatten der Tanks und sorgen für ein längeres Überleben der Teammitglieder.

Im ersten Moment mag dies alles etwas kompliziert klingen. In der Realität sieht die Sache aber anders aus. Keine Sorge, das Spiel ist ideal für Einsteiger und an seiner Einfachheit kaum zu übertreffen. Testen Sie es, in dem Sie sich das Spiel auf eines Ihrer Geräte holen. Wer sich einmal unters Spielervolk mischt, wird die Höhepunkte nach und nach erlernen.

Wetten Sie dann auf Overwatch-Turniere, sobald Sie die Spielregeln beherrschen. Deswegen empfehlen wir das Spiel selbst zu testen. Je besser Sie sich auskennen, desto einfacher die Analyse. In der Regel wettet man auf das Team, welches das jeweilige Turnier gewinnt. Klassische Siegwetten, Handicap und Über/Unter wird bei fast jedem Buchmacher angeboten, der Overwatch-Wetten präsentiert. Eine weitere Wettvariante ist die „Fitfth Map played yes/no“. Hier wettet man darauf, ob eine fünfte Karte gespielt wird.

Die Wetten an sich sind nicht schwer zu begreifen. Wie immer gilt es taktisch herauszufinden, welches Team gewinnen wird. Bei eSports ist das manchmal nicht so einfach, weil die meisten Mannschaften gleichstark sind. Vergleichen Sie ferner die Buchmacher-Quoten, verlassen Sie sich aber nicht komplett auf diese. Manche Wettanbieter haben nur wenig Ahnung von eSports und verkalkulieren sich nicht selten.

Fazit: Overwatch ist ein netter Ego Shooter, der nicht nur Spieler animiert, sondern auch Wettfreunde. Immer häufiger findet man Wettangebote beim Buchmacher. Vergleichen Sie die unterschiedlichen Quoten und setzen Sie auf das stärkste Team. Viel Glück!